fbpx
© yuriygolub – stock.adobe.com

Lachs für Hunde

« Fischklassiker für jeden Vierbeiner »

Unsere Vierbeiner sollten nicht nur Fleisch, sondern auch hin und wieder Fisch fressen. Hierfür eignen sich zahlreiche Fischsorten, allen voran das zarte Lachsfleisch. Warum Lachs für Hunde so gesund ist und wie Sie ihn am besten in die Hundeernährung integrieren, erfahren Sie hier!

Ist Lachs für Hunde gesund?

Neben Fleisch ist auch Fisch eine gesunde Proteinquelle für den besten Freund des Menschen, wobei Lachse eine besonders gute Wahl sind. In erster Linie spricht für die Fischsorte, dass sie kein Thiaminase enthält. Hierbei handelt es sich um ein Enzym, dass das Vitamin B1 (Thiamin) im Hundeorganismus unbrauchbar macht und somit einen Vitamin B1-Mangel hervorrufen kann.

ganze-lachshaut

Dieser ist wiederrum mit zahlreichen gesundheitlichen Risiken verbunden, wie beispielsweise Muskelschwäche, Lähmungen aber auch neurologische Störungen und Herzinsuffizienz. Da Lachse jedoch kein Thiaminase enthalten, besteht diese Gefahr nicht, weshalb sie bedenkenlos an Hunde verfüttert werden können.

Wildlachse sind äußerst nahrhaft

Lachse enthalten zahlreiche Nährstoffe und Vitamine, die sich positiv auf die Hundegesundheit auswirken. Allen voran sind hierbei die Omega-3-Fettsäuren zu erwähnen, die nicht nur essenziell, sondern auch äußerst gesund sind. Unter anderem fördern sie die Gesundheit des Gehirns und des Immunsystems. Ebenso wirken sie sich auf die Beschaffenheit des Hundefells aus, denn dieses wird weich und schön glänzend. Nicht zu vergessen ist die entzündungshemmende Wirkung von Omega-3-Fettsäuren, die den Heilungsprozess bei Verletzungen oder Hautreizungen fördern kann.

Wildlachse
© jamie – stock.adobe.com

Lachse zeichnen sich zudem durch ihren hohen Vitamin D-Gehalt aus, der vor allem bei Fischen aus Wildfang besonders hoch ist. Nicht zu vergessen ist, dass sie eine wertvolle Proteinquelle sind, denn 100 Gramm Lachsfleisch enthalten rund 20 Gramm Eiweiß. Allerdings sind sie auch ziemlich fettreich, was vor allem bei der Fütterung von übergewichtigen Tieren zu berücksichtigen ist.

Für welche Hunde eignet sich Lachs?

Grundsätzlich profitieren alle Fellnasen von den positiven Eigenschaften dieser Fischsorte. Sie darf daher gerne jedem Hundenapf landen, ganz gleich ob Sie ein junges oder betagtes Tier haben. Allerdings wird in bestimmten Lebenslagen die Fütterung von Lachs verstärkt empfohlen.

Fuer welche Hunde eignet sich Lachs
© manushot – stock.adobe.com

Falls Ihr Haustier an Arthritis leidet, könnte das Füttern von Lachsfleisch etwas Abhilfe verschaffen. Denn die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken den Symptomen von Arthritis entgegen und kann diese etwas lindern. Vorsicht ist hingegen bei übergewichtigen Vierbeinern geboten, denn der Lachsfleisch ist durchaus fetthaltig. Falls Sie ihn selbst zubereiten, ist es ratsam, die Haut zu entfernen, da diese sehr viel Fett enthält.

Wie Lachs für Hunde in den Speiseplan integrieren?

Sie können den Fisch auf unterschiedliche Arten in den Speiseplan Ihres Vierbeiners integrieren: Zum einen besteht natürlich die Möglichkeit, Fertigfutter mit Lachsfleisch zu erwerben. Zum anderen können Sie den Fisch kaufen und selbst zubereiten. Achten Sie hierbei unbedingt darauf, etwaige Gräten zu entfernen! Ebenso sollten Sie Ihrem Haustier nie rohen Lachs anbieten, da dieser sehr anfällig für Bakterien und Parasiten ist.

lachs-rollies

Wenn Ihr Hund abgestandene Fischstücke frisst, besteht die Gefahr, dass er an Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall leidet. Deshalb ist es ratsam, den Fisch immer leicht anzukochen, ehe er im Futternapf landet. Greifen Sie hierfür am besten zu nativem Olivenöl oder zu hochwertigem Pflanzenöl! Falls Sie Fischstücke aus der Dose verwenden, waschen Sie diese zunächst mit Wasser ab.

kauknochen-100-lachs-eu-ca-12cm

Da Lachsfleisch keine Kohlenhydrate enthält, sollten Sie es am besten mit einer gesunden Kohlenhydratquelle kombinieren. Die Kombination mit Kartoffeln oder Reis kommt bei den meisten Vierbeinern sehr gut an. Hundemahlzeiten wie diese können Sie gerne einmal wöchentlich statt herkömmliches Muskelfleisch servieren. Zusätzlich können Sie Ihren Hund mit Kausnacks aus Fisch verwöhnen.

Kausnacks aus Fisch: Kaustreifen, Kaustangen und Co.

Natürlich gibt es auch zahlreiche Kausnacks, mit denen Sie Ihrem Vierbeiner eine Freude machen können. Hier können Sie zwischen kleinen Leckerlis und etwas größeren Kauartikeln wählen.

trainings-cookies-lachsfleisch

Als Trainingshäppchen bieten sich zum Beispiel Lachsrollies oder Trainings-Cookies aus Lachsfleisch an. Diese können dank ihrer geringen Größe einfach in der Jackentasche transportiert und von den Vierbeinern schnell und ohne großen Aufwand gefressen werden.

kaustange-mit-lachs-eu-gr-1-15cm-55gr-25mm

Wenn Sie auf der Suche nach einem besonders harten Kauartikel sind, empfehlen sich hingegen Kaustangen mit Lachs oder Kauknochen aus Lachshaut.

kauknochen-lachsfuellung-eu-gr-3-14cm-70gr

Eine weitere Möglichkeit stellen Kauknochen mit Lachsfüllung dar, die es zudem in unterschiedlichen Größen gibt.

lachshaut-geschnitten

Falls Ihr Haustier Zahnprobleme hat, sollte er hingegen etwa weichere Kauartikel knabbern. Getrocknete Lachshaut hat nur eine mittlere Härte und gibt es sowohl geschnitten als auch im Ganzen.

lachsfilet-stuecke

Ebenso können Sie getrocknetes Lachsfilet füttern, sofern Ihr Haustier nicht gerade auf einer Diät ist, denn das Lachsfilet ist sehr fetthaltig.

seelachs-stuecke

Befindet sich Ihr Haustier jedoch gerade in einer Diät, sind Seelachsstücke die bessere Wahl, da sie äußerst wenig Fett enthalten. Die Auswahl ist mittlerweile wirklich beachtlich, sodass Sie mit Sicherheit den passenden Kausnack für Ihre Fellnase finden!

Lachs ist für Hunde eine gesunde Alternative zu Fleisch

Nicht nur Fleisch, sondern auch Fisch sollte regelmäßig im Hundenapf landen. Insbesondere Lachs ist für Hunde besonders gesund, da es wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D enthält.

Sie können diese Fischsorte auf unterschiedliche Weise in den Speiseplan integrieren, wobei vor allem Fertigfutter oder Kausnacks eine beliebte Methode darstellen.