fbpx
Startseite | Hundeernährung | Getrocknete Fischhaut für Hunde
© manushot - stock.adobe.com

Getrocknete Fischhaut für Hunde

« Leichte Kausnacks mit wertvollen Nährstoffen »

Getrocknete Fischhaut ist für Hunde eine willkommene Alternative zu herkömmlichen Hundeleckerchen und Kausnacks, denn sie enthalten viele wichtige Nährstoffe. Was diese Leckereien auszeichnet, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Welche Vorteile hat getrocknete Fischhaut für Hunde?

Getrocknete Fischhaut bringt viele Vorzüge mit sich: Sie ist fettarm, aber zugleich reich an Eiweiß. Der Proteingehalt solcher Kauartikel vom Fisch liegt stellenweise bei über 80 Prozent, weshalb sie ideale Proteinlieferanten sind. Doch nicht nur das Verhältnis von Fett zu Proteinen kann sich sehen lassen, denn getrocknete Fischhaut für Hunde ist zugleich reich an Vitaminen und natürlichen Antioxidantien. Im Fisch sind unter anderem die Vitamine A, D, B12, B6 und B2 enthalten, die allesamt zur Förderung der Hundegesundheit beitragen. Ebenso finden sich zahlreiche Mineralien in der Haut wie beispielsweise Eisen und Magnesium, aber auch Kalium, Phosphor und Selen. Und das wichtigste: Die Kausnacks versorgen Fellnasen mit Omega-6- und 3-Fettsäuren. Letztere sind besonders wichtig für Hunde, da sie diese nicht selbst produzieren können. Deshalb ist es unerlässlich, sie regelmäßig über die Nahrung zuzuführen.

Hund wird gefüttert mit Fischhaut für Hunde
© manushot – stock.adobe.com

Warum sind Omega-3-Fettsäuren wichtig für Vierbeiner?

Omega-3-Fettsäuren, die sich in getrockneter Fischhaut für Hunde befindet, fördern die Hundegesundheit auf vielerlei Arten: Zum einen liefern sie Energie und regen den Stoffwechsel an. Ebenso fördern sie die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit von Gelenken und tragen dementsprechend zu einem besseren Wohlbefinden der Tiere bei. Auch ein schönes, glänzendes Fell und eine gesunde Haut lassen sich auf eine ausreichende Versorgung von Omega-3-Fettsäuren zurückführen. Und als wäre das noch nicht genug, wirken sie Juckreiz und Ekzemen entgegen. Auch bei Verletzungen können sie Abhilfe verschaffen, denn sie haben eine entzündungshemmende Wirkung und können folglich den Heilungsprozess fördern.

Lachs
© photocrew – stock.adobe.com

Für welche Hunde eignet sich getrocknete Fischhaut?

Grundsätzlich sind Omega-3-Fettsäuren für alle Vierbeiner wichtig, allerdings profitieren einige von ihnen besonders von den positiven Eigenschaften der Fisch-Kausnacks. Hierzu zählen insbesondere Welpen, aber auch trächtige und stillende Hündinnen. Ebenso haben sich Kauartikel vom Fisch für betagte und/oder verletzte Tiere bewährt. Nicht zu vergessen sind natürlich Allergiker, vor allem, wenn die Fellnasen auf gängige Fleischsorten wie Geflügel, Rind oder Schwein allergisch reagieren – dann ist Fisch eine vortreffliche Alternative. Auch übergewichtige Tiere müssen nicht auf solche Köstlichkeiten verzichten, denn getrocknete Fischhaut gehört zu den fettarmen Hundekauartikeln, die bedenkenlos bei einer Hundediät verfüttert werden können.

Lachshaut geschnitten - Fischhaut für Hunde

Getrocknete Fischhaut für Hunde in verschiedenen Varianten

Dorschhaut

Für die Fütterung von Dorsch spricht vor allem der enorm hohe Proteingehalt, denn dieser liegt bei über 80 Prozent. Während die Fischsorte sehr proteinreich ist, ist deren Fettgehalt äußerst gering. Denn Dorsch enthält gerade einmal zwei Prozent Fett und schlägt somit kaum auf die Waage. Wenn Sie fettarme Hundekausnacks suchen, sind Sie mit Dorschhaut bestens beraten! Je nachdem, wie groß Ihr Hund ist, bieten sich für ihn unterschiedliche Snacks an. Für große Hunderassen eignet sich beispielsweise ganze Dorschhaut, wohingegen kleine Hunderassen sich über köstliche Dorschhaut-Donuts freuen.

Dorschhaut-Donuts Dorschhaut-Kaustreifen 12cm - 100% Dorsch

Lachshaut

Lachsfleisch ist zwar meist etwas fetthaltiger, allerdings enthält die Lachshaut mit einem Rohfettanteil von unter zwei Prozent nur wenig Fett. Sie können Ihrem Haustier somit auch während einer Diät Lachshaut füttern. Für die Fütterung dieser Fischhaut spricht zudem der hohe Vitamin-D-Gehalt, der vor allem in Wildlachsen besonders hoch ist. Fettarme Kausnacks vom Lachs gibt es in ganzen Stücken, aber auch in geschnittener Form.

Kauknochen 100% Lachs (EU) - ca.12cm

Kabeljauhaut

Eine weitere fettarme Alternative an getrockneter Fischhaut stellt Kabeljauhaut dar, denn auch bei ihr liegt der Fettgehalt bei gerade einmal zwei Prozent. Die Fische stammen aus Island und werden unter strengen EU-Vorschriften gereinigt und weiterverarbeitet. Aus der Kabeljauhaut lasse sich unterschiedlichste Leckerlis und Hundekausnacks herstellen: So finden Sie zum Beispiel Kabeljauhaut-Riegel, die sich für mittlere bis große Hunderassen eignen. Für kleinere Fellnasen eignen sich so große Kauartikel nur bedingt, da sie diese nur schwer fressen können. Doch auch für die Kleinen gibt es Leckereien aus Kabeljauhaut, nämlich in geschnittener oder gewürfelter Form!

Kabeljauhaut-Taler Kabeljauhaut-Kauriegel 10-12cm

Seewolfhaut

Seewolf aus dem Nordatlantik versorgt Ihr Haustier ebenfalls mit zahlreichen Vitaminen und Nährstoffen. Auch bei dieser Fischsorte ist der Eiweißgehalt beachtlich hoch und der Fettanteil gering. Hundesnacks wie Seewolf-Hautstreifen haben meist einen mittleren Härtegrad und stellen somit nicht nur einen gesunden Snack, sondern zugleich eine artgerechte Beschäftigung dar. Sie eignen sich für Hunderassen jeder Größe und jeden Alters und werden von den meisten Fellnasen schwanzwedelnd angenommen.

Seewolf-Hautstreifen 12cm

Natürlichkeit ist oberstes Gebot

Natürlich ist es wichtig, dass getrocknete Fischhaut für Hunde absolut natürlich ist. Im besten Fall wird auf Farb- und Aromastoffe sowie andere chemische Zusätze verzichtet. Auf jeden Fall sollte man auf Produkte aus dem Nicht-EU-Ausland verzichten, denn diese, vor allem Kausnacks aus Fernost, sind qualitativ oft minderwertig. Wenn Sie Ihren Liebling mit einem gesunden Snack verwöhnen möchten und Sie auf Natürlichkeit achten, dann stellt getrocknete Fischhaut für Hunde eine willkommene Alternative dar. Sie bietet zahlreiche Vorteile wie etwa den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Proteinen. Praktisch ist zudem, dass sie nur wenig Fett enthält und somit problemlos während einer Diät gefüttert werden kann. Zudem gibt es Varianten für alle Vierbeiner in den unterschiedlichsten Größen.