Startseite | Hundeernährung | Welches Fleisch für Hunde?
© Jörg Hüttenhölscher / Fotolia.com

Welches Fleisch für Hunde?

« Diese Fleischsorten sind für gute Hundeernährung ideal »

Experten sind sich einig: Die optimale Hundeernährung besteht zu rund 80 Prozent aus Fleisch. Hierbei stellt sich natürlich die Frage, welches Fleisch für Hunde am besten ist. Wir klären auf, welche Unterschiede es bei den einzelnen Fleischsorten gibt und für welche Fellnasen sich diese am besten eignen.

Geflügel ist das gängigste Fleisch für Hunde

Hundefutter enthält oft Geflügel, denn dieses ist zum einen vergleichsweise günstig und zum anderen meist gut verträglich. Das Fleisch von Huhn, Truthahn und Pute ist in der Regel außerdem leicht verdaulich und mager. Aufgrund dieser Eigenschaften können übergewichtige Vierbeiner während einer Diät problemlos mit Geflügelfleisch gefüttert werden. Ebenso eignet es sich hervorragend als Schonkost, denn Hühnerfleisch mit Reis ist ein wahrer Klassiker um kränkliche Fellnasen wieder aufzupäppeln. Wer seinen Hund zusätzlich mit Leckerbissen verwöhnen möchte, kann gerne zu Hühnerhälsen greifen. Hierbei handelt es ich um weiche Knochen, welche sich auch als Hundesnacks für Welpen eignen. Diese Kauartikel sind zudem hilfreich, um Vierbeiner an die Knochenfütterung zu gewöhnen. Selbstverständlich eignen sich auch andere Hunde-Kausnacks zum Diät halten!

 Ganze Hähnchenbrustfilets      Hähnchenherzen

Rind ist sehr fetthaltig, jedoch äußerst nahrhaft

Neben Geflügel zählt vor allem Rindfleisch zu den gängigen Fleischsorten im Hundefutter. Rind hat zwar einen hohen Fettanteil, ist aber zugleich äußerst nahrhaft und liefert wichtige Kalorien. Insbesondere die Innereien vom Rind bestechen durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe und lassen sich zudem praktisch als Kausnacks verfüttern. Besonders beliebt unter den Vierbeinern ist der Rinderpansen, welcher zwar einen unangenehmen Geruch mit sich bringt, jedoch reich an Vitamin B ist. Das Rinderherz und die Rinderniere sind wertvolle Eiweißquellen, wobei die Niere vergleichsweise wenig Fett enthält. Ebenso fettarm und mager ist die Rinderlunge, welche sich somit für Vielschlemmer eignet. Doch auch die Rinderleber ist ein wahrer Nährstofflieferant, denn neben Kupfer und Eisen versorgt sie unsere Vierbeiner zugleich mit den Vitaminen A und D.

 Rinderkopfhaut ca.15-20 cm  Kauknochen aus 100% Rinder-Pansen Gr.2 - ca.10 cm / 50 gr.

Wild eignet sich für empfindliche Gourmets

Wild ist zwar meist preislich höher angesetzt, allerdings sprechen zahlreiche Gründe für den Kauf dieser Fleischsorte. Denn Wild ist nicht nur äußerst fettarm, sondern gilt zugleich als leicht verdaulich und hypoallergen. Es eignet sich daher sowohl für übergewichtige als auch empfindliche Fellnasen und kann überdies bedenkenlos an Allergiker verfüttert werden. Insbesondere Rehfleisch ist bei den Fellnasen beliebt, denn es ist besonders saftig und zart. Doch es ist nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch reich an Proteinen bei einem vergleichsweise geringen Fettanteil. Hirschfleisch liefert zudem wertvolle B-Vitamine sowie Eisen, Selen und Zink und sorgt dadurch für ein glänzendes Hundefell. Für Welpen eignet sich das magere Kaninchenfleisch, denn dieses hat einen hohen Magnesiumanteil und wirkt sich positiv auf die Muskeln und Nerven aus.

 Fasan-Fleischstreifen ( Natur )       Rehohren ( Wild )

Fisch liefert Omega-3-Fettsäuren

Eine ausgewogene Hundeernährung beinhaltet in jedem Fall Fisch, denn dieser gilt als Hauptlieferant der wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Hinzu kommt, dass Fisch leicht verdauliche Proteine enthält und zudem wichtige Nährstoffe und Mineralien liefert. Denn neben Jod und Phosphor ist Fisch reich an Kalzium und Natrium. Obendrauf versorgt er die Fellnasen mit den wertvollen Vitaminen D und A. Zu den besonders reichhaltigen Fischen zählen Dorsch, Sardelle und Lachs, wobei vor allem Wildlachs eine hohe Menge an Vitamin D enthält. Fisch kann bedenkenlos roh gefüttert werden, allerdings ist hierbei Vorsicht vor den Gräten geboten. Am besten eignen sich jedoch Fischfilets sowie Kausnacks aus getrocknetem Fisch wie Seelachs-Stücke, geschnittene Lachshaut oder Dorschhaut-Kauriegel.

Kauknochen 100% Lachs (EU) Seelachs-Stücke Dorsch geschnitten

Lamm ist mageres Fleisch für Hunde

Für die Hundefütterung von empfindlichen und übergewichtigen Tieren ist Lamm äußerst empfehlenswert. Denn Lammfleisch gilt als sehr bekömmlich und hat zudem ein sehr gutes Fleisch-Fett Verhältnis. Wenngleich diese Fleischsorte mager ist, enthalten einige Teile des Lammes jedoch viel Fett, wie zum Beispiel das Kotelett oder der Bauch. Vierbeiner, die zu Übergewicht neigen, sollten stattdessen eher fettärmere Lammstücke wie den Rücken oder das Filet fressen. Schaffleisch wird ebenso gut vertragen und gerne an Allergiker gefüttert, da es arm an reizenden Stoffen ist.

  Burger aus 100% Lammfleisch Endloswürstchen Lamm

Exotische Fleischsorten bieten Abwechslung für Allergiker

Bei allergischen Vierbeinern stellt sich oft die Frage, wie die Hundeernährung optimal angepasst und welches Fleisch für Hunde gefüttert werden kann. Denn bei einer Futtermittelallergie reagieren die Fellnasen auf die im Hundefutter enthaltenen tierischen Proteine allergisch. Demnach ist es ratsam, den Hunden tierische Proteinquellen zu füttern, mit welchen sie bislang nicht in Kontakt gekommen sind. Hierfür eignet sich insbesondere Fleisch von exotischen Tieren, wie Strauß, Kamel oder Känguru. Denn diese Fleischsorten gelten nicht nur als hypoallergen, sondern sind zugleich sehr mager und eignen sich daher ideal für futtersensible Hunde. Doch Allergiker unter den Vierbeinern freuen sich über Abwechslung im Futternapf! Schmackhafte Kauartikel für allergische Hunde  eignen sich hervorragend als Beschäftigung und/oder Belohnung vom allergischen Welpen bis hin zum Senior.

Kängurufleisch-Taler  Kamel-Aorta

Schwein keinesfalls roh füttern!

Die Hundeernährung kann zwar Schweinefleisch enthalten, allerdings darf diese Fleischsorte keinesfalls roh gefüttert werden. Der Grund hierfür liegt im sogenannten Aujeszkyvirus, welcher sich in rohem Schweinefleisch befindet und lebensbedrohlich für Ihr Tier ist. Wird Schweinefleisch jedoch verarbeitet, kann es bedenkenlos in die Hundefütterung integriert werden. Diese Fleischsorte gilt nicht nur als äußerst schmackhaft, sondern zugleich leicht verdaulich. Zudem dient es als hochwertige Proteinquelle und versorgt die Vierbeiner mit wertvollen Vitaminen. Allerdings ist Schweinefleisch recht fetthaltig und sollte daher (insbesondere während einer Diät) nur in Maßen gefüttert werden. Wer jedoch ein Auge auf die Hundeernährung und das Gewicht des Vierbeiners hat, kann seinem vierbeinigen Gefährten mit Kauartikel vom Schwein, wie zum Beispiel Schweinenasen oder Schweineohren, verwöhnen.

Endloswürstchen Schwein Schweineschwarten

Fleisch für Hunde gezielt auswählen

Fleisch spielt in der Hundefütterung eine essenzielle Rolle und sollte daher den Großteil der Hundeernährung ausmachen. Allerdings ist hierbei stets auf die Bedürfnisse der Fellnase zu achten, denn insbesondere übergewichtige und futtersensible Tiere profitieren von bestimmten Fleischsorten. Eine fleischreiche Hundeernährung lässt sich zudem variationsreich gestalten.