fbpx
Startseite | Hundeernährung | Hundecracker als kleine Belohnungshappen
© stanislav_uvarov - stock.adobe.com

Hundecracker als kleine Belohnungshappen

Liebe geht durch den Magen – auch bei Hunden! Ganz gleich, ob Sie Ihr Haustier belohnen oder zwischendurch verwöhnen möchten – Leckerlis werden immer schwanzwedelnd angenommen. Insbesondere Hundecracker kommen gut an.

Was sind Hundecracker?

Hundecracker sind auch als Hundekekse bekannt. Es handelt sich dabei um kleine Knabbereien, die gebacken werden. Diese Snacks sind klein, handlich und passen in großen Mengen auch in kleine Taschen – ideal für jeden Spaziergang oder auf dem Hundeplatz. Das Tolle an diesen Leckerlis: sie sind in zahlreichen unterschiedlichen Sorten erhältlich – für jeden Geschmack ist etwas dabei, sogar für übergewichtige Tiere oder Allergiker.

Pferde-Sticks     Truthahn-Reisknochen

Die richtige Fütterung – nicht zu viel geben

Lassen Sie sich von der Größe nicht täuschen. Wenngleich die meisten Hundecracker ziemlich klein sind, können sie sich durchaus schnell beim Gewicht bemerkbar machen. Um zu vermeiden, dass Ihre Fellnase Speck ansetzt, sollten Sie Hundekekse, aber auch andere Leckerlis, nicht zu häufig verabreichen – und wenn es doch einmal mehr wird, dann verrechnen Sie die verfütterte Menge an Hundeleckerlis am besten mit dem regulären Futter.

Hunde lieben Cracker
© Africa Studio – stock.adobe.com

Hundecracker stellen dank ihrer geringen Größe und ihrer trockenen Konsistenz hervorragende Trainingsbegleiter dar. Praktisch ist zudem, dass sie leicht und schnell verzehrt werden können. Mit einem Griff hervorgeholt, haben Sie immer eine kleine Belohnung für Ihren Hund dabei. Auch beim ungeliebten Tierarztbesuch erweisen sich solche Hundekekse als nützlich, lenken sie die Tiere doch etwas ab.

Welche Hundecracker füttern?

Bubeck No.2 Fisch 210 gr.Bei Backwaren für Menschen denken wir häufig eher an Süßgebäck, das zwar köstlich schmeckt, aber nicht wirklich gesund ist. Bei kleinen Kausnacks wie Hundecrackern ist das etwas anders, denn sie enthalten häufig viele wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Werden sie darüber hinaus rein natürlich hergestellt ohne jegliche chemischen Zusätze, etwa Aromastoffe und Farbstoffe, dann tragen sie durchaus zu einer ausgewogenen und gesunden Hundeernährung bei. Die Qualität der verwendeten Rohstoffe sollte natürlich tadellos sein. Premiumqualität bieten heimische Hersteller wie Bubeck.

R. Bubeck und Sohn: Natürliche und handgebackene Kekse für Hunde

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Futtermittelherstellern, die tatsächlich halten was sie versprechen. Hierzu zählt auch das Familienunternehmen R. Bubeck und Sohn, das bereits seit 1983 gesunde Backwaren für Vierbeiner herstellt. Die Produkte zeichnen sich durch ihre herausragende Qualität aus, welche sowohl die Auswahl der Rohstoffe als auch deren Verarbeitung umfasst. Bis heute beziehen sie die Rohstoffe fast ausschließlich von regionalen Lieferanten und bereiten diese bis heute noch per Hand zu. Das bedeutet, dass jeder Hundecracker liebevoll in Handarbeit gebacken und für den Verkauf vorbereitet wird. Dieser Vorgang dauert zwar länger als es in der industriellen Herstellung der Fall ist, allerdings lohnt sich der Zeitaufwand! Das Unternehmen stellt ganz klar Qualität über Quantität, sodass Sie Ihren vierbeinigen Liebling auf jeden Fall mit Bubeck Leckerlis und Kauartikel der Premiumklasse verwöhnen.

Hochwertige Snacks für den Hund

Für welche Tiere eignen sich Hundekekse?

Grundsätzlich gibt es Hundecracker für alle möglichen Hunde. Da die Kekse in ihren Fleischsorten variieren, können Sie frei wählen und sich nach den Vorlieben Ihres Haustieres sowie seinen gesundheitlichen Begebenheiten ausrichten. Besondere Anforderungen haben etwa Allergiker oder Tiere, die Getreide nicht gut vertragen. Für diese erweisen sich glutenfreie Hundeleckerlis als echte Alternative.

Weizenfreie und völlig getreidefreie Hundecracker

Getreide, insbesondere Weizen, steht oft im direkten Zusammenhang mit Allergien beim Hund. Dementsprechend verzichten immer mehr Hundehalter auf die Fütterung von weizen- bzw. getreidehaltigem Futter und Leckerlis. Das schließt natürlich Leckerchen mit ein, die ebenfalls möglichst ohne Weizen bzw. überhaupt ohne Gluten auskommen sollten. In diesem Fall bieten sich zum Beispiel glutenfreie Hundekekse wie weizenfreie Straußen-Reis-Dinkel-Kräcker oder kleine Pferde-Sticks an. Eine weitere Möglichkeit stellen Lamm-Taler da oder Bubeck No. 3 Pferd dar, die ebenfalls auf Getreide verzichten.

Fischkräcker   Karottinos

Hypoallergene Hundeleckerlis

Immer mehr Hunde leiden an einer Futtermittelallergie und können dementsprechend nur bestimmte Futtermittel fressen. Doch auch für allergische Haustiere gibt es passende hypoallergene Hundecracker. Diese bestehen meist nur aus einer tierischen Eiweißquelle, wobei das Fleisch möglichst „exotisch“ ist. Während Geflügel und Rind sehr häufig im Futternapf landet, sind Fleischsorten wie Hirsch, Lamm, Pferd, Strauß und Känguru noch nicht so weit verbreitet. Dementsprechend ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein allergischer Hund diese Fleischsorten verträgt wesentlich höher. Glutenfreie Snacks mit Pferdefleisch, Hirsch-Rollies oder Känguru-Sticks können auch von vielen Allergikern problemlos verspeist werden und eignen sich zudem auch als Leckerlis während einer Ausschlussdiät.

Vegetarische Hundeleckerchen

Fleisch sollte zwar den Großteil der Hundeernährung ausmachen, allerdings darf auch und soll auch gerne Fisch im Hundenapf landen. Denn Fisch liefert Hunden wertvolle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die unglaublich wichtig für die Hundegesundheit sind. Die Fettsäuren sind an vielen Prozessen im Körper beteiligt und verbessern unter anderem die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit von Muskeln und Gelenken. Knabbereien mit Fisch sind daher absolut für alle Vierbeiner zu empfehlen! Probieren Sie doch gerne Bubeck No. 2 Fisch oder gefüllte Lachs-Rollies aus. Wenn Sie auf der Suche nach vegetarischen Hundekeksen sind, bieten sich Gemüseknochen, Müsliriegel mit Banane oder Karottinos an.

Mini-Maiskeimringe  Leinsamenriegel

Hundecracker sind immer eine Versuchung wert

Die gebackenen Leckerlis eignen sich hervorragend, um den Hund zu belohnen und können problemlos in die Jackentasche gepackt werden. Eindrucksvoll ist die Vielfalt an Hundecrackern, die für alle Ansprüche genug Variationen bereithält. Achten Sie aber stets darauf, dass Sie auf rein natürliche Qualität setzen.