fbpx
© martincp - stock.adobe.com

Warum ist Kauen für Hunde so wichtig?

Haben Sie Ihren Hund schon einmal dabei beobachtet, wie er genüsslich an einem Knochen kaut? Vielleicht haben Sie sich sogar gefragt, warum er das eigentlich so gerne macht. Die Antwort darauf ist simpel: Der Kautrieb liegt Hunden quasi im Blut und entspannt sie. Darüber hinaus ist das Kauen ein wichtiger Bestandteil der Hunde-Zahnpflege, denn dadurch lässt sich sogar Zahnstein entfernen und Karies vorbeugen!

Kautrieb bereits im Welpenalter

Der Kautrieb liegt bereits den jüngsten Fellnasen im Blut, denn Welpen lieben es zu kauen. Dies macht sich vor allem während dem Zahnwechsel bemerkbar, welcher meist zwischen dem vierten und siebten Lebensmonat eintritt. Der Zahnwechsel kann durchaus schmerzhaft für Hunde sein, denn oftmals ist das Zahnfleisch entzündet und juckt. Doch die Vierbeiner wissen sich zu helfen und versuchen, mit dem Kauen den Zahnwechsel zu unterstützen. Dadurch wird jedoch nicht nur das Durchbrechen der Zähne beschleunigt, sondern auch der Schmerz erträglicher. Denn die Kautätigkeit wirkt beruhigend und macht die Vierbeiner sogar glücklich – ganz unabhängig vom Alter!

Der Kautrieb beim Hund entwickelt sich bereits im Welpenalter
© hemlep – stock.adobe.com

Kauen beruhigt und macht glücklich

Nicht nur Welpen wissen einen schmackhaften Kauknochen zu schätzen, denn auch ältere Vierbeiner freuen sich über einen Kauartikel. Doch nicht nur essbare Hundesnacks, wie ein Knochen oder eine Kauwurzel, sondern auch Kauspielzeug begeistert viele Fellnasen. Das liegt daran, dass sie nicht nur aus Hunger oder Appetit knabbern, sondern weil es ihnen tatsächlich Freude bereitet. Denn beim Knabbern werden Endorphine freigesetzt, welche die Stimmung anregen und Glücksgefühle verbreiten. Das Kauen ist für Hunde jedoch nicht nur ein wahrer Glücklichmacher, sondern auch ein effizientes Hilfsmittel gegen Stress. Bei der Beiß- und Kautätigkeit wird die Kiefermuskulatur ständig bewegt, wodurch wiederum Anspannungen gelöst werden können. Diese beruhigende Wirkung können Sie sich in stressigen Situationen, wie beispielsweise zu Silvester, zunutze machen. Mit einem Kauartikel helfen Sie Ihrem Haustier, zu entspannen, und beschäftigen es zugleich über einen längeren Zeitraum.

Kauwurzel - S Kauknochen 100% Pferdehaut - ca.12cm

Genüssliches Knabbern: Ein artgerechter Zeitvertreib

Unsere Fellnasen möchten sowohl geistig als auch körperlich gefordert werden, weshalb gemeinsame Aktivitäten zum Alltag gehören sollten. Manchmal gibt es jedoch auch Situationen, in denen der geliebte Vierbeiner vielleicht alleine zu Hause bleiben und/oder sich „selbst beschäftigen“ muss. Doch auch hier können Sie als Hundehalter vorsorgen und Ihrem Haustier eine artgerechte Beschäftigung anbieten, nämlich in Form eines Kausnacks. Harte Hundekauartikel, wie beispielsweise eine Kauwurzel oder ein Kauhorn, sind besonders hart und sorgen somit für langfristigen Knabberspaß. Doch das Kauen ist für Hunde nicht nur ein netter Zeitvertreib, sondern ein essenzieller Part der Zahnpflege.

Büffelhorn-Mark

Knochen und Co vermeiden Zahnstein

Gesunde Zähne sind auch für unsere Haustiere enorm wichtig, weshalb sie dementsprechend gepflegt werden sollten. Mittlerweile gibt es spezielle Hundezahnbürsten und Zahnpasten, mit welchen die Beißerchen unserer Vierbeiner geputzt werden können. Statt zur Zahnbürste zu greifen, können Sie Ihrem tierischen Freund aber einfach entsprechende Hundekauartikel anbieten. Denn durch das regelmäßige Kauen wird das Zahnfleisch gut durchblutet, sowie der Zahn und etwaige Essensreste abgerieben. Das wiederum sorgt dafür, dass sich Zahnstein nicht so leicht festsetzen kann. Regelmäßiges Kauen reduziert zudem nachweislich das Risiko von Karies und hilft dabei, bestehenden Zahnstein zu entfernen. Kausnacks stellen somit eine natürliche und vor allem artgerechte Methode da, die Zahnpflege Ihres Vierbeiners zu fördern. Doch Vorsicht: Kauartikel ist nicht gleich Kauartikel, denn auch hier gibt es deutliche Unterschiede!

Kauen hilft bei der Vermeidung von Zahnstein
© Christian Buch – stock.adobe.com

Nicht alle Kauartikel sind gut!

Hunde möchten ihren Kautrieb regelmäßig stillen, weshalb Sie als Hundehalter ihm stets die Möglichkeit dazu geben sollten. Andernfalls kann es durchaus dazukommen, dass Ihr Haustier an Möbelstücken, Schuhen oder sonstigen Gegenständen kaut. Doch auch bei der Wahl von Kauartikeln gibt es einiges zu beachten, denn nicht alle eignen sich für Hunde! Gegenstände aus Holz sind nicht geeignet, denn diese könnten splittern und das Tier verletzen. Ebenso gefährlich sind Kunststoffartikel, welche oftmals giftige Substanzen enthalten. Wenn Ihr Haustier daran kaut, könnte er sich zudem an Kleinteilen verschlucken und Probleme im Magen-Darm-Trakt bekommen. Besser geeignet ist Hundespielzeug aus Naturkautschuk, wie beispielsweise Kongs. Diese sind harmlos für den Vierbeiner und können zudem mit Leckerlis befüllt und sogar eingefroren werden. Alternativ dazu können Sie Ihren tierischen Begleiter auch mit Kausnacks verwöhnen!

Gesund knabbern: Knochen, Hörner und Co.

Knochen und Co. bringen all die zahlreichen Vorteile mit sich und schmecken zudem auch noch köstlich! Und als wäre das noch nicht genug, sind sie zudem auch noch gesund – sofern sie gewisse Merkmale aufweisen. Wichtig ist, dass die Kauartikel möglichst natürlich und zuckerfrei sind. Ebenso sollten sie keine künstlichen Geschmacksverstärker sowie keine Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe enthalten. Naturbelassene Kauartikel liefern Hunden wichtige Nährstoffe und versorgen sie zugleich mit Mineralien und Spurenelementen. Kauknochen enthalten beispielsweise viel Kalzium, wohingegen getrocknete Kausnacks aus Fleisch sehr proteinreich sind. Die Snacks eignen sich daher ideal, um den Speiseplan zu ergänzen. Und falls Ihr tierischer Freund empfindlich, übergewichtig oder allergisch ist: Keine Sorge! Denn für jeden Hund gibt es den passenden Hundekauartikel!

Kauknochen (EU) Gr.5 - 22cm

Knabberspaß für alle Hunde

Hundekausnacks gibt es in den unterschiedlichsten Variationen, sodass Sie für Ihr Haustier stets den passenden Snack auswählen können. Der Snack sollte jedoch nicht nur schmecken, sondern auch seinen „Knabberzweck“ erfüllen. Berücksichtigen daher stets die Körper- und Fanggröße Ihrer Fellnase und bieten Sie ihr einen Snack in passender Größe an. Kleine Hunderassen freuen sich mit Sicherheit über geschnittene Hirschsehnen oder Snacks mit Pansenfüllung. Ist Ihr Hund besonders groß, bieten Sie ihm ein schmackhaftes Kauhorn oder ein Kaugeweih an. Auch allergische Tiere müssen keinesfalls auf die artgerechte Beschäftigung verzichten, denn es gibt auch hypoallergene Leckereien. Knabbereien vom Lamm oder Pferd sind gut verträglich sowie fettarm und somit für übergewichtige Fellnasen geeignet. Natürlich gibt es auch fleischlose Alternativen, wie beispielsweise Kauartikel vom Fisch, welche die mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren enthalten. Wenn Sie hingegen auf der Suche nach einem vegetarischen Snack sind, sind Sie mit einer Torgas® Kauwurzel gut beraten.

Dam-Schäufle - M

Knabbern entspannt, pflegt die Zähne und macht glücklich!

Der Kautrieb von Hunden ist vollkommen natürlich und begleitet die Tiere vom Welpen- bis ins Seniorenalter. Durch das regelmäßige Knabbern stillen sie jedoch nicht nur ihren Trieb, sondern reinigen zugleich ihre Zähne. Denn die Kautätigkeit hilft dabei, Zahnstein zu entfernen und Karies vorzubeugen. Zudem werden beim Kauen Endorphine freigesetzt, welche die Hunde entspannt und glücklich stimmen. Der Kautrieb kann sowohl durch Hundespielzeug sowie durch köstliche Hundekausnacks gestillt werden.