fbpx
Startseite | Hundeernährung | Kauholz für Hunde
© tmart_foto - stock.adobe.com

Kauholz für Hunde

« Kräftig knabbern am Kauspielzeug: fast ein Hundeleben lang »

Kauen ist eine sinnvolle Beschäftigung für Vierbeiner, die Langeweile überbrückt und zum Stressabbau beiträgt. Wer seinen Hund glücklich machen möchte, sollte ihn deshalb regelmäßig mit einem Kauartikel verwöhnen. Die Torgas® Kauwurzel, auch als Kauholz bekannt, stellt ein besonderes Highlight unter den Kauspielzeugen dar. Lesen Sie gleich weiter, um zu erfahren, wie die Kauknolle geerntet wird und welche Vorteile sie bietet.

Kauholz für Hunde – was ist das?

Hierbei handelt es sich um Kauspielzeug aus unbehandeltem Wurzelholz. Torgas® Wurzeln gehören zu den bekanntesten und hochwertigsten Kauhölzern, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Ihr Ursprung liegt in den Bergen Zentralportugals. Dort werden sie mit großer Sorgfalt aus den Wurzeln einer landestypischen Heidebaumart hergestellt. Jedes Stück ist ein handgefertigtes Unikat. Kauhölzer pflegen das Hundegebiss und sorgen gleichzeitig für artgerechte Beschäftigung – vor allem, wenn Frauchen oder Herrchen gerade keine Zeit zum Spielen haben.

Kauwurzel - SWelche Vorteile bieten Kauhölzer und Kauwurzeln?

Kauhölzer und Kauwurzeln zeichnen sich durch ihre extrem robuste, splitterfreie Struktur aus. Sie halten fast ein Hundeleben lang und geraten nie aus der Form. Selbst Vierbeiner mit kräftiger Kaumuskulatur dürfen nach Herzenslust an einer Kauwurzel knabbern. Es wird ihnen lediglich gelingen, kleine und weiche Krümel abzuraspeln. Somit besteht – im Gegensatz zu herkömmlichen Stöckchen und Ästen – keine Verletzungsgefahr. Kauhölzer erleichtern die Gebissreinigung des Hundes.

Sie helfen Welpen durch den Zahnwechsel und werden auch zur Beruhigung in Stresssituationen eingesetzt.

Die spannende Geschichte hinter der Torgas® Kauwurzel

Die Torgas® Kauknolle wurde erst vor wenigen Jahren entdeckt – und zwar durch puren Zufall. Der portugiesische Bildhauer Berno Plorin arbeitete in seinem Atelier an neuen Heidewurzel-Skulpturen. Beobachtet wurde er dabei von seiner Hündin Bica, die wachsendes Interesse am Wurzelholz zeigte. Als Berno Plorin sein Atelier für einen Augenblick verließ, entwendete Bica eine Skulptur. Voller Stolz trug sie ihre Beute in den Garten, um genüsslich daran zu knabbern. Als sie wenig später von Berno Plorin ertappt wurde, war dieser völlig sprachlos. Die Heidewurzel-Skulptur wies keine sichtbaren Beschädigungen auf. Und da wurde es ihm klar: Er hatte soeben ein neues Kauspielzeug für Hunde entdeckt. Das war die Geburtsstunde der Torgas® Wurzel.

Kauwurzeln nach Größe

Kauknochen und Kauholz – die wesentlichen Unterschiede

Kauholz für Hunde ist kein Leckerli oder Kausnack im herkömmlichen Sinn. Es stillt das Knabberbedürfnis Ihres Hundes, sorgt allerdings nicht für eine zusätzliche Kalorienzufuhr. Somit ist es hervorragend als Spielzeug für übergewichtige Vierbeiner geeignet. Mit dem Kauf eines Kauholzes erwerben Sie ein hypoallergenes, rein vegetarisches Naturprodukt, das unter Berücksichtigung ökologischer Nachhaltigkeit gewonnen wurde. Kauhölzer sind (im Gegensatz zu Kauknochen) nicht zum Verzehr gedacht.

Wie mache ich vegetarische Kausnacks für meinen Hund interessant?

Kauwurzeln werden von den meisten Hunden sehr gut angenommen, da sie den Knabber- und Jagdtrieb der Vierbeiner wecken. Sie können mit der Nase über den Boden gerollt, im Maul herumgetragen oder mit den Pfoten umklammert werden. Außerdem eignen sich die bruchfesten Wurzeln hervorragend für Wurf- und Apportierspiele. Damit Kauspielzeug lange spannend bleibt, sollte es nicht dauerhaft zur Verfügung stehen, sondern nur zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Orten bereitgestellt werden. Ein zusätzlicher Tipp: Kauhölzer sind von Natur aus sehr geruchsarm. Werden sie jedoch mit einem Klecks Leberwurst bestrichen, kann ihnen kein Vierbeiner widerstehen.

Hunde haben einen natürlichen Kautrieb
© Martin – stock.adobe.com

Welche Wurzelgröße ist die richtige für mein Haustier?

Bei der Auswahl von Hundespielzeug sollten Sie vor allem die Körper- und Fanggröße Ihres Vierbeiners berücksichtigen. Entscheiden Sie sich am besten für eine Kauknolle, die Ihr Haustier problemlos ins Maul nehmen, jedoch keinesfalls verschlucken kann. Wenn Sie mehrere Hunde besitzen, sollten Sie für jeden Vierbeiner eine eigene Wurzel besorgen. So werden unnötige Streitereien zwischen den Tieren vermieden. Knabbern macht nicht nur Spaß, sondern auch sehr durstig. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Hunde stets mit frischem Trinkwasser versorgt sind.

Kauwurzel - M

Wie lange ist Kauholz haltbar und wann muss es ausgetauscht werden?

Kauknollen werden aus widerstandsfähigem Wurzelholz gewonnen, das selbst kräftigen Knaberattacken standhält. Deshalb sollte es keinem Vierbeiner gelingen, eine Kauknolle zu zerbeißen. Lediglich ein paar Krümel, die mit der Zeit abgeraspelt werden, lassen Kauholz allmählich schrumpfen. Dieses naturbelassene Hundespielzeug hat kein Ablaufdatum. Wenn es nach mehreren Monaten oder sogar Jahren eine verschluckbare Größe erreicht hat, sollte es jedoch aus Sicherheitsgründen ausgetauscht werden.

Portugiesisches Weidebaum-Kauholz – robust, langlebig und splitterfrei

Wer eine kalorienfreie Alternative zu Kaurollen, Pansenknochen sowie anderen Zahnpflegesnacks sucht, trifft mit Kauholz für Hunde die richtige Wahl. Das Wurzelholz des portugiesischen Heidebaumes weist eine außergewöhnlich robuste und splitterfreie Struktur auf. Knabbern an einer Kauwurzel birgt somit keine Verletzungsgefahr für Ihren Hund. Kauholz ist ein langlebiges Spielzeug, das den Kautrieb des Hundes befriedigt und gleichzeitig das Gebiss reinigt. Es beschäftigt Ihren Vierbeiner auf sinnvolle Weise über Wochen und Monate hinweg. Im besten Fall hält es sogar ein Hundeleben lang. Kauwurzeln werden in sorgsamer Handarbeit geerntet, gesäubert und geglättet, bevor sie in den Handel gelangen. Sie weisen keine spitzen Ecken oder Kanten auf. Jedoch kann es zu Abweichungen in Form und Farbe der Wurzeln kommen, die den natürlichen Charakter des Kauspielzeugs unterstreichen.