Startseite | Hundeernährung | Kauartikel für kleine Hunde
© toro_the_bull / Fotolia.com

Kauartikel für kleine Hunde

« Maulgerechte Happen für Winzlinge »

Kleine Hunde haben nicht nur besondere Ansprüche an ihr Futter, sondern auch an ihre Kauartikel. Diese müssen nämlich der Hundegröße angepasst sein. Wir verraten Ihnen, welche Hundesnacks für Yorkshire Terrier, Chihuahua und Co. besonders geeignet sind.

Winzige Hunderassen benötigen spezielles Futter

Als kleine Hunde werden Tiere bezeichnet, welche ein durchschnittliches Körpergewicht von etwa 10 Kilogramm und eine maximale Größe von etwa 40 Zentimetern haben. Unter anderem fallen in diese Möpse, Chihuahuas, Beagles und Yorkshire Terriers. Entsprechend ihrer Größe ist natürlich auch das Gebiss kleiner. Aus diesem Grund sind für solche Hunderassen entsprechendes Hundefutter und maulgerechte Kausnacks notwendig, die problemlos verspeist werden können.

Chihuahua
© Mak / Fotolia.com

Besonderheiten des Futters für kleine Rassen

Nur weil Hunde klein sind, bedeutet es nicht, dass es ihr Appetit auch ist. Denn so gering die Größe solcher Tiere ist, ihr Energiebedarf  fällt im Verhältnis zum Körpergewicht umso größer aus. Kleinwüchsige Hunderassen haben einen wesentlich schnelleren Stoffwechsel als ihre großen Verwandten und verbrennen somit auch rascher die zugeführte Energie. Dementsprechend gibt es natürlich Unterschiede in der Ernährung, denn der erhöhte Energiebedarf erfordert mehr Nährstoffe. Deshalb ist entsprechendes Hundefutter in der Regel besonders reich an hochwertigen Proteinen, Fetten und Kohlehydraten.

asiatischer-mini-karpfen mini-hundebrot

Um die Hundeernährung optimal abzurunden, dürfen gesunde Kausnacks und Hundeleckerlis nicht fehlen! Das freut natürlich Vierbeiner, denn immerhin stellen die Knabbereien eine willkommene Beschäftigung für sie dar. Allerdings nehmen die Kauartikel einen weitaus höheren Stellenwert ein, denn die Leckereien fungieren als Zahnbürste und fördern somit die Zahnhygiene der Fellnasen.

Zahnhygiene der köstlichen Art

Die Zahnhygiene ist vor allem für die Zwerge der Hundewelt von großer Bedeutung, denn diese leiden wesentlich häufiger an Zahnproblemen. Das liegt vor allem daran, dass viele dieser Rassen eine kürzere Schnauze haben. Denn dadurch stehen ihre Zähne näher beieinander, wodurch wiederum auch die Zahnzwischenräume sehr eng ausfallen. Dieser Faktor begünstigt jedoch die Bildung von Zahnstein, welcher in weiterer Folge zu Entzündungen bis hin zum Zahnverlust führen kann.

cerea-brush-zahnbuerte-mini-sortiert zahnputz-kaustreifen-denta-cleans-6-x-14-cm

Jedoch lassen sich schmerzende Zahnprobleme durchaus vorbeugen, indem das Gebiss regelmäßig gereinigt wird. Sie können hierfür einerseits zur Zahnbürste greifen und Ihrem tierischen Freund die Zähne putzen. Bequemer und wahrscheinlich auch für die Fellnase erfreulicher ist jedoch das Füttern von Kausnacks, wodurch bestehende Beläge effektiv abgerieben werden. Hinzu kommt, dass durch Kauen das Kariesrisiko gemindert, das Zahnfleisch besser durchblutet und die Kaumuskulatur gestärkt wird.

Fettarme Kauartikel für kleine Hunde

Übergewicht bei Vierbeinern ist keine Seltenheit. Ganz im Gegenteil: Dicke Hunde sind weitverbreitet und gerade bei Tieren mit geringer Körpergröße sieht man schnell den angesetzten Speck. Vor allem Dackel, Möpse und französische Bulldoggen sind von Übergewicht betroffen. Falls Ihr Haustier pummelig ist, sollten Sie daher bevorzugt zu fettarmen Kausnacks und Leckerlis greifen.

Leckerli fuer Franzoesische Bulldogge
© Javier brosch / Fotolia.com

Fleischsorten mit geringem Fettanteil sind unter anderem Strauß, Geflügel und Hirsch. Ebenfalls bieten sich Hundesnacks vom Fisch an, wie beispielsweise Seelachs-Stücke, Lachs-Rollies oder Dorschhaut-Kauriegel.

lachs-rollies seelachs-stuecke

Diese Fischsnacks sind besonders fettarm und versorgen den Hundekörper mit einer hohen Dosis an Proteinen.

Leckereien für ernährungssensible Tiere – hypoallergen und ohne Zusatzstoffe

Neben Übergewicht sind außerdem Futtermittelallergien in der Tierwelt weit verbreitet. Falls auch Ihr Haustier unter einer Allergie leidet, dann greifen Sie auf hypoallergene Kausnacks zurück. Besonders Pferdefleisch, Fisch oder auch Kaninchen ist hier zu empfehlen.

Generell gilt für Kauartikel und Leckerlis: Die Happen sollten schonend getrocknet und rein natürlich sein.

Das heißt, dass bei der Herstellung keinerlei chemische Zusätze wie Farb- und Aromastoffe zum Einsatz kommen. Dass das verwendete Fleisch qualitativ hochwertig sein sollte, versteht sich von selbst. Das Ergebnis ist authentischer Geschmack und Nährstoffreichtum für eine gesunde Hundeernährung.

Besonders harte Kauartikel: Sind Kauknochen für kleine Hunde geeignet?

Bei Kauartikeln gilt: Je härter sie sind, desto länger ist der Kauspaß! Einen besonders hohen Härtegrad haben unter anderem Kauknochen für Hunde, die in etlichen Variationen zur Auswahl stehen. Man könnte meinen, dass Hundeknochen sich eher nicht für kleine Haustiere eignen. Tatsächlich aber sind sie in vielen Größen verfügbar.

Kauknochen fuer Yorkshire Terrier
© shervyd / Fotolia.com

Dementsprechend stellt es kein Problem dar, den passenden Knochen für einen Pudel oder sogar für einen Yorkshire Terrier zu finden. Achten Sie nur darauf, dass sich diese Hundekauartikel nicht automatisch für Welpen eignen, denn Junghunde wiederum haben ihre ganz eigenen Ansprüche. Die Sortenvielfalt erweist sich als überaus umfangreich und vielfältig.

kauknochen-lammfuellung-eu-groesse-1 kauknochen-ziemerfuellung-eu-groesse-1

Versuchen Sie es zum Beispiel mit gefüllten Kauknochen in geprüfter EU-Qualität. Diese warten mit leckerer Füllung – etwa mit Pansen, Lamm oder Salbei – auf und stammen aus der Produktion streng kontrollierter EU-Betriebe. Sie erfüllen demzufolge hohe Ansprüche für eine gesunde Hundeernährung.

Kauartikel für kleine Hunde bieten Knabberspaß und Zahnhygiene in einem

Sie sehen: Kleine Hunde möchten und sollten nicht auf den leckeren Knabberspaß verzichten! Denn insbesondere vierbeinige Winzlinge leiden oftmals an Zahnproblemen, welchen jedoch mit entsprechenden Kausnacks vorgebeugt werden kann. Allerdings sollten diese stets individuell für den jeweiligen Vierbeiner gewählt werden, sodass all seine Bedürfnisse gestillt werden.

Denn sowohl für übergewichtige sowie allergische Haustiere bieten sich unterschiedliche Knabbereien an!