fbpx
Startseite | Hundeernährung | Pralinen für Hunde
© Johanna Goodyear – stock.adobe.com

Pralinen für Hunde

« Kleine Naschereien für Zwischendurch »

Auf der Suche nach Hundeleckerchen sind Sie mit Sicherheit schon auf Hundepralinen gestoßen und waren möglicherweise sogar verwundert. Immerhin sind Pralinen eher als köstliche Schokoladenhäppchen für den Menschen bekannt. Da stellt sich natürlich die Frage, was Pralinen für Hunde eigentlich sind und warum diese von so vielen Hundehaltern mit Freude an die Vierbeiner verfüttert werden.

Was sind Hundepralinen?

Pralinen für Hunde sind natürlich keine Pralinen, wie wir sie kennen. Und sie bestehen schon gar nicht aus Schokolade. Denn während diese für den Menschen oft ein beliebtes Genussmittel darstellen, ist sie für Hunde giftig und sogar lebensbedrohlich.

Hund Belohnung geben
© bmf-foto.de – stock.adobe.com

Die Köstlichkeiten für Vierbeiner enthalten in der Regel hingegen hauptsächlich Fleisch. Die handlichen Häppchen unterscheiden sich demnach erheblich von den uns bekannten Pralinen, haben jedoch dennoch eine entscheidende Gemeinsamkeit: Sie stellen schmackhafte, kleine Köstlichkeiten dar, die unseren Alltag etwas schöner machen.

Hundepralinen vs. Kausnacks

Die meisten Vierbeiner freuen sich über Kausnacks, wie beispielsweise einen Knochen oder ein Geweihstück. Zurecht, immerhin handelt es sich hierbei um natürliche und zugleich artgerechte Kauartikel. Ihre besondere Härte bringt zugleich zweierlei Vorteile mit sich: Zum einen werden durch die Kautätigkeit die Zähne gereinigt und zum anderen wird der Hund dadurch länger beschäftigt. Das ist vor allem in Situationen praktisch, in denen der Vierbeiner über einen längeren Zeitraum beschäftigt oder beruhigt werden soll.

kabeljauhaut-taler

Anders verhält es sich hingegen während des Trainings oder bei diversen Hundespielen. Denn für Situationen, in denen die Fellnase kurzfristig belohnt werden soll, eignen sich Kauartikel nur bedingt. Der Hund würde damit zwar belohnt werden, aber höchstwahrscheinlich auch den Fokus verlieren und sich nur noch dem schmackhaften Snack widmen. Um dies zu vermeiden, greifen Hundehalter zu kleinen Snacks. Dafür eignen sich spezielle Trainees oder eben Rolls, Taler sowie Hundepralinen.

Hundepralinen: köstlich, klein und praktisch!

Pralinen für Hunde bringen zahlreiche Vorteile mit sich, weshalb sie von vielen Hundehaltern geschätzt werden: Zum einen sind sie mit einer Größe von etwa zwei bis drei Zentimetern und einem Gewicht von fünf bis sechs Gramm pro Stück überaus handlich.

Sie können die Leckerlis problemlos auch in größeren Mengen in der Jacken- oder Hosentasche mitnehmen und somit stets griffbereit haben.

Sie eignen sich zudem für alle Hunde, ganz gleich welcher Rasse diese angehören. Die Hundegröße ist ebenso wie das Alter nebensächlich, denn die kleinen Snacks sind gut kaubar und können somit auch von älteren Fellnasen problemlos verzehrt werden.

pferdefleisch-praline-100-pferdefleisch

Praktisch für den Hundehalter ist zudem, dass Pralinen nur einen geringen bis mittleren Geruch haben. Nicht zu vergessen ist, dass Hundeleckerchen äußerst gesund sein können. Denn wie bei allen anderen Futtermitteln ist auch bei Pralinen für Hunde auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe zu achten!

Qualitätsunterschiede und Inhaltsstoffe

Im Idealfall sättigt Hundefutter nicht nur, sondern liefert auch alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Ähnlich verhält es sich bei Kausnacks und Hundeleckerlis: Diese werden zwar häufig als Belohnung eingesetzt, können jedoch den Speiseplan des Tieres abrunden. Wenn Sie Ihr Haustier nicht nur artgerecht, sondern auch gesund füttern möchten, sollten Sie daher stets auf die Inhaltsstoffe der Futtermittel achten.

Ein Qualitätsmerkmal ist unter anderem, dass die Häppchen zum Großteil oder sogar zur Gänze aus Fleisch bestehen und frei von jeglichen Zusatzstoffen sind. Ebenso sind sie frei von Zucker und Konservierungsstoffen.

Ein Blick auf die Deklaration gibt Ihnen stets Aufschluss über die jeweiligen Inhaltsstoffe, wobei diese in absteigender Folge aufgelistet sind. Um sicherzugehen, dass die Pralinen auch europäischen Standards entsprechen, sollten Sie zudem darauf achten, dass diese in der EU hergestellt worden sind. Denn Futtermittelhersteller unterliegen in der EU strengen Richtlinien und Kontrollen, welche einen gewissen Qualitätsstandard sicherstellen.

Kind und Jack Russell
© K. Thalhofer – stock.adobe.com

Haben Sie jedoch einen vertrauenswürdigen Futtermittelhersteller gefunden, können Sie die Pralinen ganz nach den Vorlieben Ihres Haustieres auswählen. Denn es gibt sie in den unterschiedlichsten Varianten, sodass auch für Ihren tierischen Freund mit Sicherheit die passende Praline dabei ist!

Variantenvielfalt: Unterschiedliche Fleischsorten

Viele Fellnasen mausern sich zu kleinen Gourmets und haben bestimmte Fleischsorten besonders gern. Doch nicht nur die Geschmacksvorlieben des Tieres, sondern auch sein Allgemeinzustand sollte bei der Wahl der Leckereien stets berücksichtigt werden. Denn Allergiker oder übergewichtige Tiere haben spezielle Anforderungen an Futtermittel, welche ebenso Leckerlis miteinbezieht. Glücklicherweise gibt es Pralinen in den unterschiedlichsten Variationen, sodass auch futtersensible und übergewichtige Fellnasen voll auf ihre Kosten kommen.

lachsfleisch-praline-100-lachsfleisch

In solchen Fällen können Sie Ihrem Haustier bedenkenlos Snacks füttern, die aus hypoallergenen Fleischsorten bestehen. Hierzu zählen neben exotischen Fleischsorten auch gängigere Varianten, wie beispielsweise Hirschfleisch oder Pferdefleisch. Rind ist zwar sehr nahrhaft, aber enthält auch mehr Fett und sollten daher nur in Maßen gefüttert werden. Natürlich muss es nicht immer Fleisch sein, denn auch Fisch darf auf dem Speiseplan stehen! Die handlichen Leckerlis gibt es auch aus getrocknetem Lachsfleisch, das Ihren vierbeinigen Begleiter mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren versorgt.

Auch Leckerchen können gesund sein!

Hundepralinen sind kleine Leckerlis für Hunde, welche sich ideal als Belohnungshäppchen eignen. Sie sind jedoch nicht nur schmackhaft, denn sie können auch äußerst gesund sein! Im Idealfall bestehen sie zum Großteil aus Fleisch und sind frei von jeglichen Zusatzstoffen. Natürlich gibt es die Köstlichkeiten in den unterschiedlichsten Ausführungen, sodass für jeden Hund die passende Hundebelohnung dabei ist!