fbpx
© blinova – stock.adobe.com

Artgerechte Hundehaltung

« Grundlegende Vorüberlegungen vor der Anschaffung eines Hundes »

Spielen Sie mit dem Gedanken, sich einen Hund anzuschaffen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich über das künftige Zusammenleben mit dem Tier zu informieren. Wir zeigen Ihnen, welche Punkte Sie vor der Anschaffung berücksichtigen sollten und geben Ihnen Tipps für eine artgerechte Hundehaltung.

Passt ein Hund zu mir?

Die erste Frage, die sich jeder zukünftige Hundehalter stellen sollte, ist, ob ein Hund tatsächlich zu ihm passt. Denn mit dem Vierbeiner zieht nicht nur ein Haustier, sondern ein neues Familienmitglied ein. Es ist daher ratsam, sich vorher gut zu überlegen, ob man eine artgerechte Hundehaltung gewährleisten kann. Wer viel arbeitet oder unterwegs ist, hat womöglich nicht genügend Zeit. Immerhin sollte der beste Freund des Menschen nicht länger als vier Stunden allein sein. Haben Sie hingegen ausreichend Zeit für ihn, sollte diese natürlich auch entsprechend genutzt werden.

Hunde benötigen viel Auslauf und Training – hierfür sollten Sie natürlich gesundheitlich in der Lage sein.

In jedem Fall sollten Sie körperlich soweit fit sein, dass Sie mehrere Spaziergänge pro Tag – und egal bei welchem Wetter – durchführen können. Und bedenken Sie: Die Fellnasen haben eine Lebenserwartung von 15 Jahren und mehr, was Sie sowohl in der Urlaubs- als auch in der Karriere- und Familienplanung berücksichtigten sollten.

Ist das eigene Zuhause für eine artgerechte Hundehaltung geeignet?

Ihr Zuhause sollte bereits grundlegend eine artgerechte Tierhaltung ermöglichen. Ideal ist natürlich ein eigenes Haus mit Garten, wobei das nicht immer unbedingt Voraussetzung ist. Abhängig ist dies aber vor allem, was für ein Tier Sie sich zulegen. Große Rassen wie Doggen oder Arbeitshunde, die viel Zuwendung erfordern, etwa Rottweiler, würden sich in einer kompakten Stadtwohnung wohl eher nicht wohlfühlen. Anders verhält es sich mit kleinen Hunderassen wie Chihuahuas. Auf jeden Fall sollte stets sichergestellt werden, dass das Haustier genug Auslauf erhält und auf adäquate Weise beschäftigt wird.

eigene-zuhause-artgerechte-hundehaltung
© nd3000 – stock.adobe.com

Falls Sie in einem Mietshaus oder ähnlichem wohnen, sollten Sie zunächst mit Ihrem Vermieter abklären, ob Haustiere überhaupt erlaubt sind. Berücksichtigen Sie zudem die Lage Ihrer Wohnung: Falls Sie im 5. Stockwerk in einem Haus ohne Fahrstuhl wohnen, könnte sich die Haltung durchaus schwierig gestalten. Bedenken Sie bitte, dass Ihre Fellnase im Alter sowie bei Verletzungen oder Krankheiten meist nicht dazu imstande ist, Treppen zu steigen.

Welche Hunderasse passt zu mir?

Haben Sie sich dazu entschieden, einen Hund zu kaufen, stellt sich nun die Frage, welche Rasse am besten zu Ihnen passt. Viele Hunderassen haben rassespezifische Charakterzüge und Bedürfnisse, die wiederum in den eigenen Alltag passen sollten, um Ihnen und einer artgerechten Hundehaltung entgegenzukommen.

Welche Hunderasse passt zu mir
© Pixel-Shot – stock.adobe.com

Sehen wir uns dies an einem Beispiel an: Möpse sind ziemlich klein und lassen es meist eher gemütlich angehen – ruhige Spaziergänge und die Haltung in der Wohnung ist meist kein Problem. Hunderassen wie Border Collies oder Windhunde fallen hingegen etwas größer aus und möchten oft ordentlich gefordert werden. Dementsprechend sollten Sie für solche Tiere noch mehr Zeit und Aktivitäten einplanen.

Hundeerziehung ist unabdingbar

Das Zusammenleben von Mensch und Tier gestaltet sich nur dann harmonisch, wenn Wert auf eine konsequente Hundeerziehung gelegt wird. Die Erziehung ist nicht immer ein Zuckerschlecken und kann Ihnen einiges abverlangen, weshalb Sie sich schon im Vorhinein darüber informieren sollten. Sie können die Hundeerziehung entweder selbst in die Hand nehmen, oder sich aber professionelle Unterstützung in einer Hundeschule suchen.

Hundeerziehung ist unabdingbar
© Patrick Daxenbichler – stock.adobe.com

Letztere ist insbesondere für die erstmalige Hundehaltung empfehlenswert, weshalb wir Ihnen ausführlich dazu raten. Denn die Hundetrainer helfen Ihnen nicht nur dabei, Ihren tierischen Freund artgerecht zu erziehen, sondern stehen Ihnen auch mit hilfreichen Tipps und Tricks zur Seite. Somit haben Sie immer einen kompetenten Ansprechpartner bei Fragen oder Schwierigkeiten und können gleichzeitig Kontakte zu anderen Hundehaltern knüpfen, um sich auszutauschen.

Kosten der Hundehaltung

Noch bevor Ihr Haustier einzieht, ist bereits mit den ersten Kosten zu rechnen, denn jeder Vierbeiner benötigt eine Erstausstattung. In jedem Fall benötigen Sie eine Leine sowie ein Brustgeschirr oder ein Halsband.

endloswuerstchen-rind pferdefleisch-praline-100-pferdefleisch

Ebenso sollten Sie einen Schlafplatz sowie Spielzeug und Näpfe zur Verfügung stellen. Nicht zu vergessen sind zudem eine Transportbox sowie Bürsten und im Idealfall eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung. Doch auch die laufenden Kosten sollten Sie unbedingt abwägen, denn eine artgerechte Hundehaltung ist nicht immer günstig.

Neben den laufenden Kosten für Hundefutter sind hierbei vor allem kostenpflichtige Tierarztbesuche zu berücksichtigen.

Impfungen und Routineuntersuchungen stehen in der Regel jährlich an und sind preislich noch überschaubar. Falls Ihr tierischer Freund jedoch krank wird oder sich schwer verletzt, kann die Tierarztrechnung durchaus in die Höhe schießen.

Hundeernährung: Wie füttere ich den Hund?

Eine artgerechte Hundehaltung bezieht auch eine hochwertige Hundeernährung ein. Hierfür stehen Ihnen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, denn Sie können zwischen Trocken- und Nassfutter wählen, aber auch für Ihr Haustier kochen oder barfen. Wichtig ist es, vor allem auf die Qualität des Futters zu achten. Dabei ist Natürlichkeit ein wichtiger Faktor – bestmöglich enthält Hundefutter keine chemischen Zusätze.

kauknochen-100-pferdehaut-ca-10cm lachsfleisch-praline-100-lachsfleisch

Das Gleiche gilt auch für Kausnacks, Kauknochen, Leckerlis und andere Hundekauartikel. Dies sollten übrigens zum Standard für jeden Hundehalter zählen. Kauartikel stellen nämlich köstliche Belohnungshappen beim Training sowie eine tolle Beschäftigung für Haustiere dar. Darüber hinaus dienen sie der Zahnpflege.

Grundlage der artgerechten Hundehaltung: Hundeanschaffung sollte gut überlegt sein

Angehende Hundehalter sollten sich vor der Anschaffung des Vierbeiners in jedem Fall Gedanken darüber machen, ob das Tier in das eigene Leben passt. Denn eine artgerechte Hundehaltung bezieht nicht nur die Versorgung mit Nahrung, sondern auch die Erziehung und unterschiedliche Aktivitäten mit ein.

Wer sich aber auf das Zusammenleben mit dem vierbeinigen Begleiter bestmöglich vorbereitet und dafür gewappnet ist, kann sich auf viele gemeinsame Jahre mit ihm freuen.